So kannst auch Du mit einer Mini Solaranlage auf Deinem Balkon selbst Strom erzeugen.

Eine Mini Solaranlage bietet Dir die Möglichkeit, Deine eigene Mini-Photovoltaik Anlage aufzubauen. Die Installation kann dabei an Fassade, Balkongeländer, im Garten oder auf dem Garagendach erfolgen. Den selbst produzierten Strom verbrauchst Du direkt in Deiner Wohnung oder im Haus.

Das Balkonkraftwerk besteht aus einem oder zwei Photovoltaik Modulen mit einem Modulwechselrichter. Der Modulwechselrichter wird dann in die Steckdose gesteckt. Naheliegende Verbraucher (Aquarium, Waschmaschine, Kühlschrank usw.) werden dann direkt mit dem selbst erzeugten Strom versorgt, wodurch sich der Zähler langsamer dreht und die Stromrechnung sinkt.

Aufbau Mini Solaranlage mit Hoymiles MI-600

Das Anschließen der PV-Module an den Wechselrichter ist kinderleicht, da die Stecker verpolungssicher sind. Es müssen nur die jeweiligen Plus und Minus Kabel der Module mit den entsprechenden Eingangssteckern zusammengesteckt werden. Das vorkonfigurierte Anschlusskabel wird mit dem Modulwechselrichter verbunden. Endkappe auf den Verbindungsstrang zu weiteren Modulwechselrichtern drauf und fertig.

Steckersolar Geräte bieten zahlreiche Vorteile. Du produzierst Deinen eigenen Strom, weil die von der Sonne zur Verfügung gestellte Energie durch Dein Balkonkraftwerk in 100% grünen Strom umgewandelt wird. Dadurch reduzierst Du Deine Stromrechnung, weil Du weniger Strom von Deinem Energieversorger beziehst. Kurzum: Du sparst Geld und tust etwas für die Umwelt.
Durch die Installation einer Mini PV-Anlage trägst Du außerdem zur Sichtbarmachung erneuerbarer Energiesysteme bei und rufst Deinen Nachbarn ins Bewusstsein, dass auch Privathaushalte die Möglichkeit haben, eigenen grünen Strom zu erzeugen. So bieten steckerfertige PV-Module die Möglichkeit, erneuerbare Stromerzeugung hautnah zu erleben und damit die Energiewende aktiv mit zu gestalten.

Kurze Antwort: Ja. Die meisten Energieversorger / Stadtwerke haben dazu vereinfachte Formulare zum Download eingerichtet. Diese meist einseitigen Formulare fordern in der Regel nur die Eintragung des Anlagenstandorts und der Anlagengröße. Hinzu kommt die Registrierung im Marktstammdatenregister. Weitere Hinweise erhältst Du in der rechten Spalte.

Grundlegend lässt sich die Anlagengröße in 3 Kategorien unterscheiden:
1. Mini Solaranlage 325W - 1 Photovoltaik Modul (325W) mit 300W AC Einspeiseleistung
2. Mini Solaranlage 650W - 2 Photovoltaik Module (325W) mit 600W AC Einspeiseleistung
3. Mini Solaranlage 1300W - 4 Photovoltaik Module (325W) mit 1200W AC Einspeiseleistung